Visual Merchandising – der neue Garten Eden

Designwissenschaften: Orte reinen Glücks gibt es nicht. Oder doch? Moderne Supermärkte scheinen uralte Menschheitsträume zu erfüllen. Das Füllhorn der Genüsse ist unerschöpflich. Es fehlt an rein gar nichts. Alles ist für uns, die Kunden, angerichtet. Schon am Eingang empfängt uns die Frische der Paprika und Pampelmusen, der Kiwis und Kartoffeln. Nicht nur, dass wir zwischen Gemüse […]

Management – Erfolg mit Standbein und Spielbein 

Vortrag: Design vernetzt sich gegenwärtig zu neuen spannenden Wissensfeldern. Ein gutes Beispiel ist der Masterstudiengang „Medieninformatik“ der Westfälischen Hochschule, Fachbereich Informatik und Kommunikation. Die Einladung von Prof. Dr. Norbert Hammer, dort eine Gast-Vorlesung (SS 2016) zu halten, nahm Prof. Dr. Ulrich Kern (FH Südwestfalen) gerne an. Mit seinem Thema „Design als Führungsmodell für Unternehmensentwicklung“ referierte er […]

Design – im Zentrum der „neuen“ Wirtschaft

  Management: Führungskonzepte für Unternehmen sind immer ein Spiegel ihrer Zeit. Was sich aber im Nachhinein nach folgerichtiger Chronologie anhört, erscheint in der Gegenwart oft verworren und widersprüchlich. Umso wichtiger ist es, Indikatoren für einen Umbruch frühzeitig zu erspüren und die strukturellen Grundmuster zu ergründen. Und gerade der studentische Managementnachwuchs ist für die Anforderungen der „neuen“ […]

Designlehre – Anleitung zum Bessermachen 

Projektmanagement: Die digitale Pflegedokumentation in der Kitteltasche als Ausdruck gesellschaftlicher Relevanz, in sieben Wochen zu einem umweltfreundlichen Autodesign, die Ökobilanz eines Stuhls im Rahmen der Umweltdiagnose und das Designkonzept für ein Exoskelett aus kostengünstigem Aluminium – alles Beispiele von Studienprojekten, die die Bedeutung systematischen Arbeitens im Design unterstreichen. Der Reader „Design-Planung – Einsatz des prozessabbildenden 10-Phasen-Programms […]

Schlüsselqualifikationen – digital „buchstabiert“

Management: Kreative Unruhe, schöpferische Zerstörung, innovativer Mut – ganz ungewohnte Vokabeln sind neuerdings aus den Führungsetagen der Unternehmen zu hören. Tradierte Tugenden des Managements werden digital „buchstabiert“. Kreativität, Innovation und Kommunikation sind das neue ABC der Schlüsselqualifikationen, das künftige Manager/innen beherrschen müssen – über die eigentliche Fachkompetenz hinaus. Der Grund dafür liegt im digitalen Wandel. Er […]

Marken-Kult – Glaube als Strategie

  Interview in „B_Local“, 24-3-2016: Wenn man Hochschullehrer für ein Fachgebiet ist, das sich mit den „weichen“ Faktoren der Unternehmensführung befasst, weiß man, dass Glauben ein wesentliches Managementprinzip ist. Man muss an seine Mitarbeiter genauso wie an sich glauben, man muss an die Vision des eigenen Unternehmens glauben genauso wie an die Entschlossenheit der Wettbewerber. Und […]

Design-Planung – Das Ziel heißt Produktinnovation 

Projektmanagement: Die Zahl 10 steht für Vollendung und Ganzheit – von den 10 Geboten bis zum Dezimalsystem. Guter Grund, die Symbolik dieser Zahl auf ein ganzheitliches Programm für das Projektmanagement von Studienprojekten zu übertragen. So lernen die Studierenden frühzeitig, komplexe Projekte der Produktinnovation zu entwickeln und erfolgreich zu Ende zu bringen. Liegt doch gerade die Berufsbefähigung […]

Science & Fiction – Design im demografischen Wandel

Interview in „Iserlohner Kreisanzeiger und Zeitung“, 19-3-2016: Man muss kein ausgewiesener Wissenschaftstheoretiker sein und auch nicht die „hohe Kunst des Kaffeesatz-Lesens“ beherrschen, um zu verstehen, dass die Gestaltung der Zukunft von der Fähigkeit des Menschen im Umgang mit Wissen abhängt. Für die Designwissenschaften sind die drei Formen des Wissens prägend: Das explizite (begriffliche) Wissen benennt und […]

Employability – Curricula eines neuen Imperativs

Studiengangs-Entwicklung: Natürlich zielten Studiengänge schon immer auf die Befähigung für eine komplexe berufliche Zukunft. Inzwischen ist aber die Berufsbefähigung – auf Bologna-Deutsch Employability – ein expliziter Anspruch einer neuen Dimension. Geht es doch darum, Berufsbefähigung nicht nur möglichst zügig, sondern auch auf lange Sicht und für zukünftig veränderte Rahmenbedingungen zu sichern. Ein Paradox ist damit zu […]

Eye-Tracking – Integration in Design-Forschung und Lehre

Designmanagement: Wie wirkt die Ästhetik und grundsätzlich das Design auf den Kunden? Als Blickfang oder gar als Kaufstimulus? Damit stellt sich eine Grundfrage im Designmanagement, das die ökonomischen Effekte der Gestaltung steuert. Das Eye-Tracking ist ein Instrument, das ein ganz neues Licht auf das Wirkungspotenzial der Ästhetik wirft. Es misst die Blickverläufe von Probanden und die […]