Designmanagement – Integriertes Modell der Unternehmensführung

 

Erfolgsfaktoren einer Wettbewerbsstrategie - Design ist integrierter Teil einer leistungsstarken Produktqualität und genauso selbstverständliches Element der Innovationskraft moderner und professioneller Unternehmen.

Erfolgsfaktoren einer Wettbewerbsstrategie – Design ist integrierter Teil einer leistungsstarken Produktqualität und genauso selbstverständliches Element der Innovationskraft moderner und professioneller Unternehmen.

Design - Kosten und Nutzen

Design – Kosten und Nutzen. Buchbeitrag von Prof. Dr. Ulrich Kern zur Bedeutung von Design als unternehmerischer Erfolgsfaktor.

Buchbeitrag: Kosten und Nutzen von Design – eine ganze Bandbreite an Themen eröffnet diese Headline. Entsprechend vielschichtig sind die Buchbeiträge in der gleichnamigen Publikation, die ergänzend zum Symposium „Technisches Design“ der Uni Dresden in 2010 erschien.

In seinem Buchbeitrag „Von der Defensive zur Offensive: Design als integriertes Modell der Unternehmensführung“ widmet sich Ulrich Kern, der auch Keynote-Speaker der Veranstaltung war, dem schillernden Begriff des Werts im Zusammenhang mit Design. Seine Analyse führt zu einer Differenzierung zwischen Wertschöpfung, Wertschätzung und Wertsetzung, die jeweils spezifisch nach den Perspektiven des Designproduzenten, des Designrezipienten und der Gesellschaft als generelle Kontext-Größe entschlüsselt werden. Eine Relation von Kosten und Nutzen im Design zeigt sich, die nicht nur monetär und funktional zu interpretieren ist, sondern auch immateriell, psychologisch, emotional und sozial. Ansatzpunkte für Erkenntnisse und Handlungsorientierung zeigt der Verfasser beispielhaft für Design als künftige „Disziplin der Werte“ auf. Gleichzeitig macht er Forschungsbedarf mit erheblicher Zukunftsrelevanz aus, insbesondere im Verhältnis zu einer Ökonomie, die den Mehrwert der zunehmenden Ästhetisierung schon längst erkannt hat und für sich nutzt. Der Beitrag endet mit einem Plädoyer für ein Design als integriertes Modell der Unternehmensführung. Auf dieser Basis sieht der Verfasser Chancen für die Designdisziplin, aus der Defensive zu kommen und zum Motor kreativer Prozesse und innovativer Leistungsfähigkeit zu werden.

Designwissenschaften - ein "Design der Werte" impliziert eine Position der Verantwortung und nicht der Neutralität! Design "machen" heißt Wertschöpfung, Wertschätzung und Wertsetzung.

Designwissenschaften – ein „Design der Werte“ impliziert eine Position der Verantwortung und nicht der Neutralität! Design „machen“ heißt Wertschöpfung, Wertschätzung und Wertsetzung.

Download Buchbeitrag „Von der Defensive zur Offensive: Design als integriertes Modell der Unternehmensführung“ _ Ulrich Kern

Genaue bibliographische Angaben:
Linke, Kranke, Wölfel, Krzywinski & Drechsel (Hrsg.): Design – Kosten und Nutzen. Dresden: TUDpress Verlag der Wissenschaften 2010. 205 × 150 mm, 309 Seiten. Trennlinie_Seiten