Designmanagement – Diener dreier Chefs

 

Vortrag: Die schönsten Geschäfte sind die, bei denen alle Beteiligten profitieren und keiner ein schlechtes Gefühl hat. Ein gutes Designmanagement erzeugt Win-Win-Win-Situationen durch Wissen, Werte und Wandel! Das war das Fazit meiner (Prof. Dr. Ulrich Kern) Gast-Vorlesung an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen auf Einladung von Prof. Katja M. Becker und Prof. Dr. Norbert Hammer (Designmanagement). Prof. Beckers Fachgebiet ist Media and Interface Design im Sg Medieninformatik. Der Studiengang hat einen stark nachgefragten Bachelor- und einen konsekutiven Master-Studiengang. Mit in den Studienverlaufsplan gehört das Thema Designmanagement, weil auch hier eine generalistische Planungskompetenz mit zur Professionalisierung gehört. Genau hier setzte dann auch meine Gast-Vorlesung (März 2019) an, die das Designmanagement ins Zentrum der drei Anspruchsgruppen Unternehmen, Nutzer und Gestaltungsinstanz setzte. Das Designmanagement übernimmt in diesem Interessensgeflecht die Rolle des „Verkuppelns“ der verschiedenen Akteure. Und so bekommt das Design auch die Bedeutung als genuiner Beitrag der Designwissenschaften zur Erhöhung der Lebensqualität der Nutzer, ohne die instrumentelle Funktion als Teil der Wettbewerbsstrategie von Unternehmen zu vernachlässigen. Designmanagement als Diener dreier Herren – im Sinne einer Verantwortung!

Hier geht es zum Download der Vortragsfolien und zum weiteren Text …

Prof. Dr. Ulrich Kern mit einer Gast-Vorlesung zum Thema „Designmanagement“ an der West-fälischen Hochschule Gelsenkirchen im März 2019

Prof. Dr. Ulrich Kern mit einer Gast-Vorlesung zum Thema „Designmanagement“ an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen im März 2019

 

Trennlinie_Seiten