Kleine Grafik, großes Wissen

  Designwissenschaften: Bis einschließlich 28.11.2018 gab es 13.223 Ansichten auf den relativ kleinen Beitrag mit einer Grafik bei LinkedIn. Das ist für Autoren, die denken, sie schreiben für „The happy Few“ einer kleinen Domäne, ein bemerkenswertes Ergebnis. Die Reaktionen in unserem Freundes- und Familienkreis reichten von „Echt krass, Alter!“ über „Wow, cool!“ bis hin zu […]

Wissenschaft – Die Kompetenz der Kooperation

    Wissenschaftsmarketing: Dass Wissenschaft ein sozialer Prozess ist, verdeutlicht eindrucksvoll das jetzt erschienene Hochschul-Barometer 2018 des Stifterverbands. Es belegt die Intensität, mit der die meisten Hochschulen sich inzwischen ihren Außenbeziehungen öffnen: in die Wirtschaft der Region, zur kommunalen Politik, zu anderen Hochschulen und genauso zu internationalen Partnern. Auch wenn das eine oder andere zunächst […]

Marketing – Zum Faszinosum der Entwicklung einer Kulturtechnik

  Wissenschaftsmarketing: Ein kurioses Phänomen – Marketing als Begriff gilt fast als verpönte Vokabel. Marketing als Prozess der aktiven Beziehungsgestaltung ist dagegen allgegenwärtig – ob als Selbstmarketing bei der Jobsuche, als Standortmarketing ganzer Regionen oder als Public Marketing im Wettbewerb öffentlicher Einrichtungen. Es ist paradox zu sehen, wie sich das Verständnis von Marketing einerseits ausweitet und […]

Wissenschaftsmarketing – von der Defensive in die Offensive

  Wissenschaftsmarketing: Kaum zu glauben. Die Wissensgesellschaft durchdringt jeden Millimeter unseres Lebens. Gleichzeitig geraten die Wissenschaften unter Legitimierungsdruck – Stichwort Fake Science. Wie kann es sein, dass die Glaubwürdigkeit der vielen, rational denkenden und vorsichtig schlussfolgernden Wissenschaftler so schnell zu bezweifeln ist? Und was wäre gewesen, wenn die ersten, viel versprechenden Anfänge eines Wissenschaftsmarketings ernst genommen […]

Fake Science – keine Antworten ohne Fragen

    Kommentar:  Ein nachdenklich stimmender Beitrag von Prof. Dr. Thomas Beschorner zum Thema „Fake Science“ ist Anlass für diesen Kommentar. Beschorner ist Professor und Direktor des Instituts für Wirtschaftsethik der Universität St. Gallen (CH). Sein Beitrag erschien auf Zeit online am 31. Juli 2018. Dem Autor sei gedankt, dass er sich nicht davor scheut, […]

Buchbeitrag – Plädoyer für eine forschende Design-Didaktik

  Buchbeitrag: „Wer Design studiert, geht anstandslos als kreativ durch – aber als wissenschaftlich? Selbst in den eigenen Reihen der Designdomäne wird immer wieder ein Fragezeichen hinter Wissenschaft gesetzt. Vermutlich aber nicht mehr lange: Denn die Verwissenschaftlichung der Berufswelt prägt zunehmend auch das Design. Die Disziplin entwickelt sich geradezu zum Hotspot für wissenschaftliches Denken, Wissen […]

Zehn Stichworte und zehn Randnotizen

    Kommentar: Bemerkenswertes Interview mit dem neuen HRK-Präsidenten Prof. Dr. Peter-André Alt. Er ist Literaturwissenschaftler und war bis zu seiner Ernennung zum Präsidenten der Hochschulrektoren-Konferenz Präsident der FU Berlin. Das Interview erschien am 29.7.2018 in der FAZ und wurde von Gerald Wagner und Thomas Thiele geführt. Hier meine kurze (provokative) Kommentierung aus Sicht eines Designwissenschaftlers […]

Emotional Design – Denkmodelle als „Kopfkino“ im Planungsprozess

  Designwissenschaften: Haben die spontane Begeisterung für ein Produkt und die reflektierte Entscheidung für umweltbewussten Konsum etwas gemeinsam? Nein, würden wohl die meisten sagen. Hier Gefühl und dort Kopf. Ganz anders!, sagt die Kognitionswissenschaft. Beides gehört zusammen – nur auf unterschiedlichen Wahrnehmungsebenen. Emotional Design (nach Donald A. Norman, 2005) heißt das Denkmodell, das die komplexen Prozesse […]

Denkmodelle für Biografien im Redesign – 4 Thesen

  Designwissenschaften: Ganz langsam kommt der demographische Wandel im gesellschaftlichen Bewusstsein an. So macht etwa eine ungewohnte Bild-Ästhetik des Alters auf das Phänomen aufmerksam. Sie bringt das neue Selbstbewusstsein der Menschen im Herbst ihres Lebens zum Ausdruck. Das mag versöhnlich wirken, täuscht aber nicht über den virulenten Konflikt zwischen den Generationen hinweg, wenn nämlich die einen […]

Vortrag – Demografie und Produktentwicklung

    Designwissenschaften: Der Jüngste der Truppe zählte seinerzeit 68 Jahre. Charly, der Älteste, war 74 Jahre alt. Und Frontmann Mick ist Jahrgang 1943, also auch schon 72 Jahre. Diese „Senioren“ rockten rund eine halbe Million Menschen während ihres Konzerts 2016 auf Kuba. Die Rolling Stones, international erfolgreiche Rocker seit Anfang der 1960er Jahre, versprühten eine […]