Designplanung – Prozesse und Projekte des wissenschaftlich-gestalterischen Arbeitens

 

„Designplanung – Prozesse und Projekte des wissenschaftlich-gestalterischen Arbeitens“ von Ulrich Kern und Petra Kern, Pro Business Verlag 2009

„Designplanung – Prozesse und Projekte des wissenschaftlich-gestalterischen Arbeitens“ von Ulrich Kern und Petra Kern, Pro Business Verlag 2009

70 Projekte von 100 Design-Studierenden: Eine Einführung in das methodisch-strategische Arbeiten im Designstudium 

Buchpublikation: Was haben Streichhölzer mit Ökonomie zu tun? Was verbindet Kuscheltiere mit Strategie? Und wie beeinflussen Studiengebühren die Selbsterfindung von jungen Kreativen? Scheinbar entlegene Themen richten die Autoren auf den gemeinsamen Fokus Designplanung aus. Vorgestellt wird ein Konzept für die Ausbildung der methodisch-strategischen Seite im Design. Hierzu gehören Planungsmethoden als handwerklicher Ort, Projektentwicklung als schöpferische Zeit und Designmanagement als vernetzender Raum. Anwendungsbeispiele aus der Designlehre konkretisieren die wissenschaftliche Perspektive.

Design-Curriculum - das Designstudium geht über das Einfache zum Komplizierten, vom Konkreten zum Abstrakten, von der Gestaltung zum Management, von der operativen zur normativen Ebene.

Design-Curriculum – das Designstudium geht über das Einfache zum Komplizierten, vom Konkreten zum Abstrakten, von der Gestaltung zum Management, von der operativen zur normativen Ebene.

Immer mehr Aufgaben als Führungskräfte für Designer/innen 
Rund 70 Projekte von 100 Studierenden sind anschaulicher Beleg und Illustration. Ziel ist eine Stärkung der methodisch-strategischen Kompetenz junger Gestalter/innen. Zeigt doch die aktuelle Diskussion um die Entwicklung zur Kreativwirtschaft, dass Designer/innen immer mehr Aufgaben als Führungskräfte zu übernehmen haben. Daher plädieren die Autoren für eine Ergänzung künstlerisch-kreativer um methodisch-strategische Inhalte der Ausbildung im Design. Mit ihrem Buch wenden sie sich an Studierende und Lehrende, an Absolventen und Berufspraktiker.

Trennlinie_Seiten