Hochschulmarketing – Von der Gründungsidee zur Profilierung

 

Hochschulmarketing - der tertiäre Bildungssektor unterliegt immer mehr einem Wettbewerb. Das beginnt mit der Akquisition von Studierenden über die Vermittlung des (begeisternden!) Lehrangebots hin zur Profilierung der Bildungseinrichtung. Hier ein Beispiel...

Hochschulmarketing – der tertiäre Bildungssektor unterliegt immer mehr einem Wettbewerb. Das beginnt mit der Akquisition von Studierenden über die Vermittlung des (begeisternden!) Lehrangebots hin zur Profilierung der Bildungseinrichtung. Hier ein Beispiel…

Marketing – von der Gründungsidee zur Profilierung

Marketing – von der Gründungsidee zur Profilierung

Zur Marketingstrategie eines Newcomers auf dem Bildungsmarkt…
Vortrag: 12 Monate in 12 Beispielen – kurz und konzise stellte Petra Kern vor, wie das Marketing der neu gegründeten Brüder-Grimm-Berufsakademie in kürzester Zeit entwickelt wurde. Die zentrale Frage dabei: Was braucht eine Institution, um auf dem unübersichtlichen Markt der Studienangebote wahrgenommen zu werden? Die wesentlichen Zutaten wurden im Vortrag genannt: Die BGBA setzte in den ersten drei Monaten klare Prioritäten. In der Menge Gesicht zeigen, war zunächst die Devise. Erscheinungsbild mit Logo, griffige Headlines und Claims sowie eine eigene Website standen zu Anfang im Fokus. In der nächsten Phase galt es, eine Breitenwirkung mit System zu schaffen. Orte der persönlichen Begegnung, wie Messen und Infotage, zielgruppengerechte Werbung mit Plakaten und Anzeigen, ebenso die Kommunikation mit Partnern und Multiplikatoren standen im Vordergrund. Phase drei hatte den Tenor: Medieneinsatz nach Plan, also z.B. differenzierte Pressearbeit, narratives Marketing als Storytelling mit glaubwürdigen Personen und ihren Geschichten, ebenso eine profilbildende Kommunikation. Ziel: Aufmerksamkeit und Begehrlichkeit schaffen für das einzigartige Angebot der BGBA. Phase vier schließlich widmete sich dem Ausblick mit Strategie, der Sicherung eines erfolgreichen Marketings. Hierzu gehört insbesondere eine professionelle Produktentwicklung in der Folgezeit. Die Referentin und Marketingverantwortliche schloss ihren Vortrag mit einem Überblick über die systematische Marketingplanung – als Pendant zur Chronologie der 12 Monate. Marketing-Entwicklung im Zeitraffer!
Vortrag an der Brüder-Grimm-Berufsakademie Hanau in 2013.Hochschulmarketing - Wer seine Kapazitäten auslasten will, steht unter dem Handlungsdruck, sich für seine Zielgruppen attraktiv und sinnvoll darzustellen. Hierbei geht es nicht nur um die Kommunikation, sondern vor allem auch um die Qualität des Lehrangebots.

Hochschulmarketing – Wer seine Kapazitäten auslasten will, steht unter dem Handlungsdruck, sich für seine Zielgruppen attraktiv und sinnvoll darzustellen. Hierbei geht es nicht nur um die Kommunikation, sondern vor allem auch um die Qualität des Lehrangebots.

Download Vortragsfolien „Marketing – Von der Gründungsidee zur Profilierung“ _ Petra Kern